Posts Tagged ‘Lesung’

Paratexte #6

18. Dezember 2017

Bild könnte enthalten: Text

Advertisements

Festival der Unlesbarkeit// Wucherungen// kookbooks// Wolfram Lotz

7. Dezember 2017

Entwurf 2 end_Flyera_Plakat txt Kopie

fossile Gewässer

28. September 2017

IN GUTER NACHBARSCHAFT #11 – am 5.11. in Erfurt — In guter Nachbarschaft – Die unabhängige Lesereihe in Thüringen

21. September 2016

Es ist derzeit etwas still auf der Novastation. Das liegt daran, dass ich so ein paar andere Sachen mache. U.a. solche schönen Veranstaltungen mitzuorganisieren, wie diese hier. Es ist nie zu früh sich solche Termine zu merken. 😉

Im Herbst gastiert “In guter Nachbarschaft” zum ersten Mal in Erfurt! Mit dabei sind diesmal der Siegener Autor Crauss, littlemanlost mit einem Heimspiel und, wie immer, regionale Autorentalente am offenen Mikrofon. Samstag, 5.11.2016 – Franz Mehlhose (Erfurt, Löberstraße 12) Beginn: 20 Uhr Eintritt: nur 3,- € DISKO LÜGT – Crauss liest Jungsgedichte und Herrenprosa. Der […]

über IN GUTER NACHBARSCHAFT #11 – am 5.11. in Erfurt — In guter Nachbarschaft – Die unabhängige Lesereihe in Thüringen

16.4. // KUNSTSTÜCK II // mosaik-Lesereise in Erfurt

16. April 2016

Die Macher der Salzburger Literaturzeitschrift mosaik sind auf Deutschlandreise und machen Station in Erfurt. Beim WG-Leseformat „Kunststück“ des Literaturfestival Erfurt.

Sa 16.04.2016 | 17:00
Löberstraße 17, Erfurt

Der Eintritt ist frei.

Es lesen:

  • Marko Dinic
  • Lisa Viktoria Niederberger
  • Mario Osterland
  • Peter Neumann
  • Peter.W.

Musik macht: littlemanlost

Eine Kooperation von mosaik – Zeitschrift für Literatur und Kultur, Literaturfestival Erfurt und In guter Nachbarschaft.

Alle Infos zur Deutschlandreise hier.

15.4. // IN GUTER NACHBARSCHAFT #9 // Weimar

15. April 2016

IN GUTER NACHBARSCHAFT
Lesung – Offenes Mikrofon – Musik
Mit Dominik Dombrowski & dem ChinChin ChopChop Duo

Fr 15.04.2016 | 20:00
Iconotop – Galerie Christian Finger | Herderplatz 12, Weimar

Eintritt: 3 Euro (nur Abendkasse)

Die Lesereihe „In guter Nachbarschaft“ vereint auch 2016 wieder etablierte Schriftsteller*innen, junge Talente und herausragende Musiker*innen in Thüringen. Als Gast der neunten Ausgabe begrüßen wir – dieses Mal in Weimar – Dominik Dombrowski. Er wurde 1964 in Waco/Texas geboren, studierte Philosophie, vergleichende Religions- und Literaturwissenschaften in Bonn, wo er heute als freier Autor, Übersetzer und Lektor lebt. Dombrowski debütierte 2013 mit dem Band „Finissage“, der sofort für Aufsehen sorgte. Spätestens seit dem Nachfolger „Fremdbestäubung“ (parasitenpresse, 2014) ist Dombrowski nicht nur eine feste Größe der Gegenwartslyrik, sondern auch eine ihrer interessantesten Stimmen. Authentisch und intensiv bewegen sich seine Gedichte zwischen Erfahrung und Imagination, zwischen Melancholie und Galgenhumor. Vom Getränkemarkt bis zum US-Highway-Motel, von der Serenade bis zum Miniatur-Roadmovie – Dombrowski verkörpert eine Lyrik, die selten geworden ist und durch den unvergleichlichen Vortrag des Autors lange nachhallt. Am 15. April stellt er seinen aktuellen Gedichtband „Fermaten“ (edition AZUR, 2016) vor, der als Abschluss einer Trilogie ein ganzes Leben an nur einem Tag Revue passieren lässt.

domdom

Im zweiten Teil des Abends steht talentierten Autor*innen für jeweils acht Minuten das offene Mikrofon zur Verfügung – DIE Gelegenheit, um Texte aller Art in entspannter Atmosphäre vorzutragen. Anmeldungen nehmen wir gern entgegen unter: wortwechsel.jena[at]gmail.com

Musikalisch wird die Veranstaltung durch das Leipziger ChinChin ChopChop Duo begleitet, die mit ihrer „Bastard Independent Music“ den atmosphärischen Abend abrunden.

www.chinchinchopchop.de

Die Reihe „In guter Nachbarschaft“ ist eine Veranstaltung des Projekts „Wortwechsel“ der Literarischen Gesellschaft Thüringen e. V. in Zusammenarbeit mit der Galerie Iconotop und wird unterstützt durch die Thüringer Staatskanzlei.
Moderation: Mario Osterland | Organisation: Julia Hauck, Peter Neumann, Mario Osterland

nachbarschaft_plakat_a3-001 [322941]

Auf nach Leipzig!

15. März 2016

Ich mache mich auf den Weg in die alte Heimat. Zur Buchmesse. Aber nicht ohne auf die Verlagslesung der fantastischen Parasitenpresse hinzuweisen. Viele schöne Menschen lesen viele schöne Texte. Und ich bin auch dabei. Wir sehen uns!

19.3. mindestens hell jetzt – Lesung der parasitenpresse mit Esther Andradi, Kathrin Bach, Alexander Gumz, Stefan Heuer, Georg Leß, Anne Nimmesgern, Niklas L. Niskate, Mario Osterland, Kathrin Schadt, Menno Wigman, Moderation: Adrian Kasnitz, Ort: Projektwohnung krudebude, Stannebeinplatz 13, Leipzig-Nordost, Zeit: 17 Uhr

Ideenskizze für eine Kurzgeschichte, die ich nicht schreiben werde

1. März 2016

Er fand erst spät in den Literaturbetrieb. Da war er 45 und beschloss, sich endlich nach draußen zu wagen, um die Autoren bei ihren Lesungen zu hören.

Wenn sich am Ende dieser Abende die Publikumsschlange bildete, deren Kopf der signierende Autor war, schlich er sich von der anderen Seite an den Tisch heran und trank rasch einen Schluck aus dem Autorenwasserglas.

So sorgte er mit der Zeit für einiges Aufsehen.

ESP.international 3//Babelsprech.live

8. Dezember 2014

Am Freitag lese ich gemeinsam mit vielen wunderschönen Menschen in der ACC Galerie in Weimar! Alle wichtigen Infos gibt’s auf dem Flyer, der sich per Klick vergrößern lässt.

Mehr Infos zur Veranstaltung findet ihr hier und hier.

Mehr Infos zu Babelsprech hier.

 

25.10. – Jena – IN GUTER NACHBARSCHAFT / Nr. 3

20. Oktober 2014

Lars Reyer liest aus seinem schönen Gedichtband Magische Maschinen. Danach offenes Mikro für alle anderen. Ich bin in dem Falle ein anderer und lese Gedichte vor. Ich empfehle euch aber auch dringend wegen Lars Reyer zu kommen!

Wann: 25.10.2014, 20:00 Uhr

Wo: Kunsthof Jena (Ballhausgasse 3)

Kostet: 3,- Euro

Alle weiteren Infos hier!

Vaters Ritual – Zu einem Gedicht von Lars Reyer


%d Bloggern gefällt das: