Posts Tagged ‘Kärnten’

#teamwinkler

27. April 2018

„Klagenfurt hat am Dienstag mit einem Festakt im Wappensaal das 500-jährige Bestehen der Stadt gefeiert. In seiner Rede sorgte Autor Josef Winkler für einen Eklat, er griff Jörg Haider an, daraufhin verließ der dritte Landtagspräsident Josef Lobnig (FPÖ) den Festakt.“

woraufhin

„Wegen Josef Winklers Attacken auf die FPÖ bei seiner Rede im Rahmen des Festaktes zu 500 Jahre Klagenfurt am Dienstag wird die FPÖ Anzeige wegen Verhetzung erstatten. Winkler griff neben der Partei auch den verstorbenen Landeshauptmann Jörg Haider scharf an.“

Kauft, lest, empfehlt, verbreitet Bücher von Josef Winkler.

Image

Advertisements

Nochmal Handke

31. Januar 2018

Ich lese mich immer noch durch den „Handke-Kosmos“. Nicht kontinuierlich, nicht Buch für Buch. Aber seit Dezember 2016 stetig und nach Ausflügen in andere Bücher, zu anderen Autor*innen, immer wieder zu Handke zurückkehrend. Hier nun die vorerst letzte Rezension zu all dem. Eine Art Kompass durch das Werk.

Das weitverzweigte Werk

Peter Handke Kosmos heißt die neue Website, die der Suhrkamp Verlag anlässlich des 75. Geburtstages seines Hausautors eingerichtet hat. Darauf kann man sich assoziativ durch Schlag- und Stichworte aus Handkes Gesamtwerk klicken, bekommt kurze Erklärungen, Textauszüge, Audio- oder Videoausschnitte zu „Niemandsbucht“, „Beschreibungsimpotenz“ oder „Pilze“ angezeigt. Ein Kosmos, der dem treuen Lesekreis bekannt sein dürfte; ein Kontinent, der dazu einlädt – ganz im Sinne des Autors – immer wieder lohnend neu entdeckt zu werden. Und das nicht zuletzt deswegen, weil der „Kosmos“, um in dieser Gesamtwerksmetapher zu bleiben, von Handke stetig fortgeschrieben wird.

Diese Fortschreibung ist, neben dem halbrunden Geburtstag im vergangenen Dezember, sicher einer der Gründe dafür gewesen, die Peter-Handke-Ausstellung zu Leben und Werk in seinem Heimatort Griffen in Kärnten nach fünf Jahren (und insgesamt zehn Jahren ihres Bestehens) nicht nur ein weiteres Mal zu erneuern, sondern gleich völlig neu zu konzipieren. Die dafür verantwortliche Kuratorin, die Wiener Literaturwissenschaftlerin Katharina Pektor, hat dafür eine beeindruckend umfangreiche Arbeit geleistet. Davon zeugt über die Ausstellung hinaus der von ihr herausgegebene Begleitkatalog, der in Handkes Salzburger „Zweitverlag“ Jung und Jung erscheint.

Mit zahlreichen Fotografien, Faksimiles von Manuskripten und Briefen, Zeittafeln sowie Essays zu einzelnen Aspekten des Gesamtwerkes geht der Katalog weit über seine Funktion als Begleitbuch zur Ausstellung hinaus. Pektor hat hier vielmehr ein Buch zusammengestellt, das ohne Übertreibung als eine Art Handke-Enzyklopädie gelten kann. Kein wissenschaftliches Handbuch, aber doch ein detailliertes und dennoch übersichtlich aufgemachtes Nachschlagewerk zu Biografie, Werkphasen und Arbeitsweisen des Österreichers.

Weiterlesen auf fixpoetry.com


%d Bloggern gefällt das: