Liste 2017

  • Peter Handke – Der Chinese des Schmerzes (Erzählung, 1983)
  • Das finstere Tal (Andreas Prochaska, Österreich 2013)
  • Antigone (Alice Buddeberg, DNT Weimar 2016)
  • From Dusk Till Dawn (Robert Rodriguez, USA 1996)
  • Jan Skudlarek – Du hast Lippen wie Mozart (Gedichte, 2016)
  • Alexander Gumz/ Michael Mieß – 45sec (Gedichte und Fotos, 2013)
  • Only Lovers Left Alive (Jim Jarmusch, UK/Deutschland, 2013)
  • Schlafes Bruder (Joseph Vilsmaier, Deutschland, 1995)
  • Peter Handke – Über die Dörfer (Dramatisches Gedicht, 1981)
  • Kathrin Bach – Schwämme (Gedichte, 2017)
  • Peter Handke – Das Gewicht der Welt (Journal, 1977)
  • Tate Modern, London (Feb.)
  • National Portrait Gallery, London (Feb.)
  • T2. Trainspotting (Danny Boyle, UK 2017)
  • Peter Handke. Der schwermütige Spieler (Peter Hamm, SWR/ARTE 2002)
  • Gerhard Richter Painting (Corinna Belz, Deutschland 2011)
  • Peter Handke – Abschied des Träumers vom Neunten Land/ Eine winterliche Reise zu den Flüssen Donau, Save, Morawa und Drina oder Gerechtigkeit für Serbien./ Sommerlicher Nachtrag zu einer winterlichen Reise (Reiseaufzeichnungen, 1998)
  • Jozef van Wissem
  • Tobias Roth (Hrsg.) – Lob der mechanischen Ente (Gedichte/Anthologie, 2017)
  • Wolfgang Herrndorf – Arbeit und Struktur (Blog/Journal, 2013)
  • Roland Barthes – Die helle Kammer. Bemerkung zur Fotografie (Essay, 1980)
  • Marcus Roloff – Reinzeichnung (Gedichte, 2015)
  • Rammstein: Paris (Jonas Åkerlund, 2017)
  • Tomb Raider (Crystal Dynamics, 2013)
  • Rise of the Tomb Raider (Crystal Dynamics, 2015)
  • Franz Kafka – Brief an den Vater (Brief, 1919)
  • Szilárd Borbély – Kafkas Sohn (Prosa, 2017)
  • Jakob Nolte – Schreckliche Gewalten (Roman, 2017)
  • Stefan Petermann – Der weiße Globus (Erzählungen, 2017)
  • Gimme Danger (Jim Jarmusch, USA 2016)
  • Kate Tempest – Brand New Ancients/ Brandneue Klassiker (Lyrik, 2017)
  • Federica García Lorca – Poeta en Nueva York/ Dichter in New York (Gedichte, 1929/30 – 2005)
  • Twin Peaks (1. und 2. Staffel, David Lynch/Mark Frost, USA 1990/91)
  • Assassin’s Creed Unity (Ubisoft, 2014)

%d Bloggern gefällt das: