Mehr als ein Mittagessen

Als ich bei meinem ganztägigen Aufenthalt in den Vatikanischen Museen in der hauseigenen Kantine, denn Restaurant wäre wirklich zu viel gesagt, zu Mittag gegessen habe, wählte ich das „Full Italian Menu“. Es bestand aus einem Bohnensalat, einem Teller Pasta, einer Portion Schweinebraten, zwei Scheiben Weißbrot, einem Schokoladendessert und einer Flasche Wasser. Sicher muss nicht erst der Heilige Geist über einen kommen, um zu verstehen, dass für solche Erlebnisse die schulterzuckende Kategorie „okay“ existiert. Schließlich muss man irgendwann etwas essen und so ist es allemal besser, als das Museum vorzeitig zu verlassen.

sl_144_1

Dass ein Mittagessen im Vatikan phänomenal anders aussehen kann, beweist der Menüplan des italienischen Renaissancekochs Bartolomeo Scappi, der ab 1534 der vatikanische Leibkoch für insgesamt sechs Päpste war. Am 17. Januar 1567 bereitete er für 55 Personen das Festessen anlässlich des einjährigen Thronjubiläums von Pius V. Die hier achtseitige Liste umfasst vier kalte und zwei heiß servierte Gänge aus 130 verschiedenen Gerichten. Auffällig ist dabei neben der enormen Menge an Erdbeeren (ca. 15 Kilogramm – im Januar!) und Trüffel (fast 14 Kilogramm), dass keinerlei Fleischgerichte in diesem opulenten Mahl enthalten waren. Das lag jedoch nicht an etwaigen Vorlieben des Pontifex, sondern an der simplen Tatsache, dass der 17. Januar 1567 ein Freitag und somit Fastentag war. Ersatzweise kamen also knapp zehn Kilogramm Fisch pro Person auf die päpstliche Tafel. Es scheint, dass die Auslegungen der Glaubensregeln im Vatikan seit jeher ebenso dehnbar sind wie die Mägen der Kardinäle.

Weiter im Text.

Das Buch bei SuKuLTuR.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: