Crowdfunding: Jetzt unterstützen!

Wer mich kennt, weiß, dass ich ein gewisses Faible für Insekten habe. Das ist aber nicht der Hauptgrund, warum mir der Kölner Kleinstverlag parasitenpresse so sympathisch ist. Unter den kleinen braunen Heften habe ich in den letzten Jahren so manche Entdeckung gemacht, die mich nachhaltig beeindruckt. Gedichte von Jan Kuhlbrodt, Dominik Dombrowski oder Daniel Ketteler. Aber auch Wolfram Lotz‘ großartige Liste „Fusseln“. Derzeit sucht die parasitenpresse nach Unterstützung für die Druckkosten der nächsten vier Bände ihrer Lyrikreihe. Wenn ihr also ein literararisches Herzblutprojekt, einen echten Indie-Geheimtipp unterstützen wollt, dann tut das bitte via startnext. Es ist für eine gute Sache!

parasitenpresse

Unsere Crowdfunding-Kampagne bei Startnextist jetzt in die Finanzierungsphase gewechselt. Das heißt: Ab sofort kann für unsere Taschenbuchreihe Die nummernlosen Bücher gespendet werden. Unterstützen Sie uns und ermöglichen Sie die Veröffentlichung junger Lyrik mit einem  kleinen oder großen Betrag! Wie Sie wissen, bekommen wir die ganze Summe nur dann, wenn der Betrag von 2000,- € zusammenkommt, sonst geht alles wieder zurück an die Spender. Auf Sie warten kleinere und größere Dankesgaben. Aber auch eine anonyme Spende ist möglich. Alle weiteren Infos gibt es auf Startnext!

 

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: