Über vorauseilenden Gehorsam

Neben meinem, von der so genannten Sexismusdebatte um Rainer Brüderle inspirierten Blogartikel über Chancengleicheit bei der Vergabe akademischer Stellen, wollte ich auch unbedingt etwas über die himmelschreiende Diskussion bezüglich nachträglicher Anpassungen (also Zensur) hinsichtlich des Wortes „Neger“ in deutschen Kinderbüchern schreiben. Mir ist aber jemand zuvorgekommen, der alles Richtige und Wichtige dazu gesagt hat (also ähnlich wie Birgit Kelle in Sachen Sexismus). Nun ja, es handelt sich nicht um irgendwen, sondern um den göttlichen Denis Scheck, der den Irrsinn, den die Kinderbuchverlage Oetinger und Thienemann verzapfen, äußert gelungen und pointiert kommentierte.

Nur nochmal zur Erinnerung: „Wer die Vergangenheit kontrolliert, der kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, der kontrolliert die Vergangenheit!“ (George Orwell – 1984)

Es ist schon besonders verheerend, dass ausgerechnet Verlage daran mitarbeiten die Freiheit der Sprache (zu der ihre histrosche Genese selbstverständlich gehört) abzuschaffen.

Überhaupt frage ich mich immer mehr, warum die Welt kollektiv damit weitermacht „1984“ real werden zu lassen, wo sich doch alle einig sind, dass es eine furchtbare Welt ist, die Orwell da beschreibt. Ich werde hier demnächst darauf zurückkommen.

Eine befreundete Schriftstellerin meinte zu diesem Thema: „Dann müsste man die schwarze Dame auf Manets ‚Olympia‘ auch weiß übermalen.“ Ich hoffe inständig, dass niemand auf dieser Welt auf eine solche Idee kommen wird. Wundern würde mich allerdings gar nichts mehr. Der Vergleich indes war mehr als treffend.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: