Er hat’s verstanden

„Die Vorstellung, dass ich auf einer Schreibmaschine ein Blatt Papier einspanne, alles gediegen Schritt für Schritt, das ist sozusagen wie Bergsteigen. Am Computer kann ich alles vorläufig hinzaubern, schnell tippen ohne Rücksicht auf Verluste und einfach mal speichern. So unterfliege ich den Radarschirm der Selbstkontrolle und damit die dauernde Frage: Ist das gut? Ich bin da mehr wie eine Pistensau beim Skifahren, ohne links und rechts zu schauen. Erst später suche ich mir in Ruhe zusammen, was ich brauchen kann. Und irgendetwas ist dann doch dabei, was ich auch im nüchternen Zustand gelten lasse, obwohl ich es mich im nüchternen Zustand nicht zu schreiben getraut hätte. Mit nüchtern meine ich nicht ohne Alkohol, sondern ohne Übermut, ohne Maßlosigkeit.“

(Wolf Haas; Quelle: hier.)

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: